BARRIEREN ÜBERWINDEN: HILFE, DIE ANKOMMT.

Geförderte Projekte › BALU UND DU

ein Mentorenprojekt für Grundschulkinder in Kooperation mit dem Verein Balu und Du e. V., Osnabrück

Balu und Du ist ein ehrenamtliches Mentorenprogramm, das Kinder im Grundschulalter fördert. Immer mehr Kinder wachsen in Lebensumständen auf, die eine glückliche, gesunde und erfolgreiche Entwicklung gefährden. In der Schule fallen sie auf, weil sie sich am Unterricht nicht beteiligen oder keinen Kontakt zu Mitschülerinnen und Mitschülern haben. Balu und Du stellt diesen Kindern (Moglis) einen ehrenamtlichen Mentor (Balu) zur Seite, mit dem sie einmal pro Woche ihre Freizeit verbringen. Statt Hausaufgabenhilfe stehen dabei Spielplatz-, Schwimmbad- oder Zoobesuche, Basteln, Handwerken und ähnlich sinnvolle Freizeitaktivitäten auf dem Programm. Damit werden Lern- und Lebensfreude der Mädchen und Jungen geweckt, und ihr Selbstvertrauen wird gestärkt.

Die Mentorinnen und Mentoren sind zumeist junge Studierende. Sie stehen ihren „Moglis“ ein Jahr lang zur Seite und unterstützen sie in einer prägenden Entwicklungsphase. Sie selbst erhalten Begleitung und Unterstützung durch ihre Hochschule oder andere Bildungseinrichtungen. Damit fördert Balu und Du gleichzeitig das gesellschaftliche Engagement von jungen Erwachsenen.

Balu und Du ist bereits an über 50 Standorten in Deutschland aktiv. Die Walter Blüchert Stiftung unterstützte seit 2012 für einen Zeitraum von drei Jahren den Aufbau und die Umsetzung des Programmes an vier weiteren Standorten, um bundesweit noch mehr benachteiligte Kinder im Grundschulalter nachhaltig zu fördern.

Das Programm wird von der Universität Osnabrück wissenschaftlich begleitet.

Überblick

Programm:
Balu und Du

Träger:
Balu und Du e. V., Osnabrück

Zielgruppe:
Kinder im Grundschulalter und junge Erwachsene

Wissenschaftliche Begleitung:
Universität Osnabrück

Website:
www.balu-und-du.de

Beitrag der Walter Blüchert Stiftung:
Etablierung von vier neuen Standorten in Deutschland; direkte Förderung von insgesamt 360 Kindern im Grundschulalter und 360 jungen Mentorinnen und Mentoren

Förderzeitraum:
2012 – 2015