BARRIEREN ÜBERWINDEN: HILFE, DIE ANKOMMT.

Stiftungsgremien

Die Walter Blüchert Stiftung hat ihre operative Arbeit am Verwaltungssitz in Gütersloh im Herbst 2012 aufgenommen. Den Stiftungsvorstand bilden Prof. Dr. Gunter Thielen und Ingrid Kramer. Wichtigste Aufgabe ist die Vergabe der Erträge des Stiftungsvermögens zur Verwirklichung des Stiftungszweckes.

Prof. Dr. Gunter Thielen

Vorstandsvorsitzender der Walter Blüchert Stiftung

Gunter Thielen wurde am 4. August 1942 im Saarland geboren. Nach dem Abitur studierte er Maschinenbau und Wirtschaftswissenschaften an der TH in Aachen. Der Promotion zum Dr. Ing. folgten verschiedene Führungspositionen in der BASF-Gruppe, zuletzt die technische Leitung der Wintershall-Raffinerie in Kassel.

1980 startete Gunter Thielen bei Bertelsmann. 1985 wurde er als Chef der „Druck- und Industriebetriebe“ – heute arvato AG – in den Bertelsmann-Vorstand berufen. 2002 wurde der damals 60-Jährige vom Aufsichtsrat zum Vorstandsvorsitzenden der Bertelsmann AG gewählt. Er leitete das Unternehmen bis 2007.

Von 2008 bis 2012 war Thielen Vorsitzender des Aufsichtsrates der Bertelsmann AG und Vorstandsvorsitzender der Bertelsmann Stiftung. In dieser Funktion leitete er die Internationalisierungsstrategie der Stiftung ein und steuerte herausragende Wirtschaftsprojekte an der Schnittstelle Politik – Wirtschaft.

Im  November 2011 wurde Gunter Thielen an der Universität Witten/Herdecke eine Honorarprofessur in der Fakultät Wirtschaftswissenschaften verliehen.

Ingrid Kramer

Stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Walter Blüchert Stiftung

Ingrid Kramer wurde am 12. Januar 1951 in Bielefeld geboren. Nach dem Abitur im Jahr 1968 begann sie ihre berufliche Laufbahn bei der Dresdner Bank AG, Bielefeld/Frankfurt. Nach ihrem Abschluss als Bankfachwirt arbeitete sie bis 1973 mit dem Schwerpunkt Wertpapier- und Kreditwesen.

Von 1974 bis 1985 war Ingrid Kramer als Assistentin der Exportleitung bei Schüco International in Bielefeld tätig. 1985 wechselte sie in das Büro des Vorstandsvorsitzenden der arvato AG, das sie bis 2000 führte. 2000 wurde Ingrid Kramer Leiterin des Büros des Präsidiumsvorsitzenden der Bertelsmann Stiftung. 2002 folgte sie Gunter Thielen als Leiterin des Büros des Vorstandsvorsitzenden in der Bertelsmann AG. Seit 2007 war sie Leiterin des Büros des Vorstandsvorsitzenden der Bertelsmann Stiftung.

Zudem berät Ingrid Kramer als Dipl. Supervisorin und Coach seit über 20 Jahren Führungskräfte auf verschiedenen Ebenen und begleitet seit 2012 als Mentorin der Kompetenzwerkstatt „MINT-Frauen in OWL“  weibliche Nachwuchsführungskräfte auf ihrem beruflichen Weg.

Seit 2011 ist sie Vorstandsmitglied der Walter Blüchert Stiftung.

Dr. Reto Mengiardi

Stiftungsrat der Walter Blüchert Stiftung

Dr. Reto Mengiardi

Reto Mengiardi wurde am 21. November 1939 im Engadin in der Schweiz geboren. Nach der Ausbildung zum Volksschullehrer und einer zweijährigen Tätigkeit als Lehrer studierte er an der Universität Bern Rechtswissenschaft und promovierte dort zum Dr. jur.

Nach einer Verwaltungstätigkeit als Steuerjurist und der Zulassung als Rechtsanwalt und Notar führte Reto Mengiardi von 1976 bis 1978 eine eigene Advokatur- und Notariatspraxis in Chur/Schweiz.

Von 1979 bis 1990 war Reto Mengiardi Mitglied der Regierung des Kantons Graubünden und amtierte dort als Finanzminister. 1982, 1986 und 1989 war er Regierungspräsident.

Nach dem Ausscheiden aus der Regierung, bedingt durch die verfassungsmäßige Amtszeitbeschränkung, nahm Reto Mengiardi wieder seine selbstständige Tätigkeit als Rechtsanwalt und Notar in Chur auf, mit den Schwerpunkten Gesellschaftsrecht und Abgaberecht und mit Erfahrungen als Mitglied in Verwaltungsräten (Aufsichtsräten) verschiedener regional, national und international tätiger Gesellschaften aus der Bau-, Finanz-, Energie-, Getränke-, Tourismus- und Beraterbranche.