Aktuelles

Presse und Öffentlichkeitsarbeit | tel  05241.17949-0 | presse(at)walter-bluechert-stiftung.de | Kommunikation | Silke Hanheide

01 April 2020

Rheinisches Ärzteblatt 4/20

 

Artikel "Scheiden tut weh" - zur Tagung "Familiäre Trennung als Gesundheitsrisiko" am 29.2. in Düsseldorf

27 März 2020

Familiäre Trennung als Gesundheitsrisiko – wir2 und wir2Reha bieten Hilfe

Die Ärztekammer NRW hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung (4 CME-Punkte) ins Düsseldorfer Haus der Ärzteschaft eingeladen. Das Thema: „Familiäre Trennung als Gesundheitsrisiko“. Prof. Dr. Matthias Franz vom Universitätsklinikum Düsseldorf gehörte zu den Referenten am Podium. Er nahm zu den gesundheitlichen und psychosozialen Trennungsfolgen Stellung und präsentierte Praxismodelle, die betroffenen Alleinerziehenden Hilfe bieten: wir2 als präventives, ambulantes Bindungstraining und wir2Reha...

02 März 2020

Wenn die Trennung zum Gesundheitsrisiko wird: Neues, stationäres Angebot „wir2Reha“ hilft belasteten Alleinerziehenden

Alleinerziehende Eltern tragen dauerhaft die komplette emotionale und finanzielle Verantwortung für sich und ihr(e) Kind(er). Sie sind deshalb besonders anfällig für psychosomatische Erkrankungen wie chronische Erschöpfung oder eine Depression. Unter ständiger Anspannung und Stress leidet oftmals auch die Eltern-Kind-Beziehung.

Diese Erfahrung veranlasste den Arzt und Psychoanalytiker Prof. Dr. Matthias Franz vom Universitätsklinikum Düsseldorf mit seinem Team ein inzwischen mehrfach...

21 Februar 2020

Neue Westfälische vom 21.02.2020

 

Orientierungshilfe für Realschüler

13 Februar 2020

68 Gütersloher Realschüler starten im 7. Jahrgang von "was geht!"

Orientierungshilfe für Gütersloher Realschüler: Walter Blüchert Stiftung fördert den 7. Jahrgang „was geht!“