25.11.2016
Angekommen-Schüler mit internationalem Filmpreis ausgezeichnet:

<b>Goldener Clip für</b><b> Friday Opabajo beim <b>REC-Filmfestival 2016</b></b>

Große Freude in Dortmund: Der Film „A good Christian“ des damals 17-jährigen <i>angekommen</i>-Schülers Friday Opabajo wurde beim REC Filmfestival in Berlin mit dem Goldenen Clip ausgezeichnet. Das Werk beschreibt die Flucht des Jugendlichen aus seiner Heimat Nigeria. Entstanden ist die Dokumentation in der Film-AG des Projektpartners von<i> „angekommen in deiner Stadt Dortmund“</i>, geleitet von Vera Schöpfer, im Zentrum für Kunst und Kreativität des Dortmunder U. Mehr als 500 Filmbeiträge aus 35 Ländern waren für den Wettbewerb eingereicht worden. 59 Filme aus 14 Ländern wurden ausgewählt. Neben dem Goldenen Clip für Friday gab es einen weiteren Goldenen Clip, einen silbernen sowie drei lobende Erwähnungen und einen Doku-Clip-Sonderpreis. Das REC Filmfestival besteht seit 1992 – mit einem internationalen offenen Wettbewerb für Filme von Jugendlichen im Alter von 15 bis 27 Jahren. Besonderer Schwerpunkt ist das Angebot eines professionellen Feedbacks für die jungen Filmemacher und einer kritischen Reflexion der vorgeführten Filme. Die Fachjury setzt sich aus Filmschaffenden, Journalisten und Kritikern zusammen. Veranstalter des REC-Filmfestivals sind die Jugend- und Familienstiftung des Landes Berlin, der gemeinnützige Verein PUMA e.V. mit seinem Medienzentrum Clip und die gemeinnützige Gesellschaft für sozial-kulturelle Arbeit GskA mbH. Zum Film "A good Christian" von Friday Opabajo Zur Homepage des REC-Filmfestivals 2016 "A good Christian" als aktueller Beitrag beim YOUKI-Festival in Österreich

  1. * Angaben werden benötigt