01.04.2015
Videoangebot: Kostenloses Bewegtbildmaterial zum Start von angekommen

Mit <i>angekommen</i> starteten das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW, die Stadt Dortmund und die Walter Blüchert Stiftung gemeinsam im Februar ein innovatives Programm für junge Flüchtlinge und Neuankömmlinge. Das Ziel: Sicherheit und ein passender Schulabschluss für die Zielgruppe der 16- bis 25-Jährigen. Damit Integration gelingen kann. Zum Start des Programmes wurden drei Video-Clips in sendefähiger Qualität produziert, die kostenfrei zur redaktionellen Verwendung zur Verfügung stehen. Für TV- und Online-Redaktionen stehen folgende fertig produzierte Clips als free footage zum Abruf in sendefähiger Qualität (auch als clean feed) oder zum Download  aus unserer Mediathek bereit:
<b>1. „Schule, die passt!“ Video-Clip zum Start von angekommen in Dortmund.</b>
- Footage Räumlichkeiten
- Footage geförderte Jugendliche (Unterrichtsituation, Freizeitangebote)
- OT Jugendliche
- OT Professor Dr. Gunter Thielen, Vorstandvorsitzender der Walter Blüchert Stiftung
- OT Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen
- OT Ullrich Sierau, Oberbürgermeister der Stadt Dortmund
- OT Manfred Hagedorn, Leiter Regionales Bildungsbüro Dortmund (5:31) 
<b>2. Interview mit Sylvia Löhrmann, Ministerin für Schule und Weiterbildung des Landes Nordrhein-Westfalen.</b>
Nach der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung gemeinsam mit Professor Dr. Gunter Thielen in Düsseldorf beantwortet die Ministerin vier Fragen zur Bedeutung von angekommen für NRW und als politisches Signal für Deutschland. (2:37) 
<b>3.  Statement Prof. Dr. Gunter Thielen zur Motivation der Stiftung, jungen Flüchtlinge</b><b>n und Zugewanderten</b> zu einem gelungen Start in der neuen Heimat zu verhelfen: Weshalb ein maßgeschneidertes Bildungsangebot nicht nur für sie, sondern auch für unser Land und unsere Gesellschaft von enormer Bedeutung ist (3:23)
Auf Wunsch wird auch Rohmaterial zur redaktionellen Verwendung zur Verfügung gestellt.
Kontakt:  Ursula Willimsky
presse@remove-this.walter-bluechert-stiftung.de
0179 39 79 332


  1. * Angaben werden benötigt