BARRIEREN ÜBERWINDEN: HILFE, DIE ANKOMMT.

Strategische Projekte › was geht!

 

eine Kompetenzplattform für junge Schülerinnen und Schüler

Die Walter Blüchert Stiftung setzt sich gemeinsam mit der Prof. Otto Beisheim Stiftung dafür ein, dass Schülerinnen und Schüler verschiedener Schulformen den Übergang von der Schule ins Berufsleben erfolgreich gestalten können. Das Programm möchte motivierte Jugendliche dabei unterstützen, ihre Potenziale und Stärken zu entfalten und ihnen einen erfolgreichen Start in ihre berufliche Zukunft ermöglichen.

Das Ziel: Möglichst viele Schülerinnen und Schüler sollen fit werden für den Arbeitsmarkt – oder sich für den nächsthöheren Schulabschluss qualifizieren.

Überblick

Programm:
was geht! – ein Projekt der Walter Blüchert Stiftung

Träger:
Walter Blüchert Stiftung und Prof. Otto Beisheim Stiftung

Partner:
Kommunen, Bundesagentur für Arbeit / Jobcenter, städtische Berufskollegs oder Realschulen

Region:
Gütersloh, Dortmund, Münster, Bielefeld, Essen, sukzessiver Ausbau für die Zukunft

Zielgruppe:
Schülerinnen und Schüler vor dem Übergang ins Berufsleben

Adressaten:
Schülerinnen und Schüler, Auszubildende, Schulleitungen, Lehrkräfte und Unternehmensvertreter

Förderdauer für Teilnehmer:
Je nach Schulform zwei bis drei Jahre

Beginn:
ab 2014

Webseite:
www.schule-was-geht.de