16.01.2017
Bundesweite Anerkennung für „angekommen“-Projektleiter:

Einladung zum Neujahrsempfang des Bundespräsidenten

Gütersloh/Dortmund, 16.01.2017. - Große Freude bei allen angekommen-Verantwortlichen: Wolfgang Euteneuer, Leiter des Flüchtlingsprogramms angekommen in deiner Stadt Dortmund erhielt von Daniela Schadt, Lebensgefährtin des deutschen Bundespräsidenten, eine Einladung zum Neujahrsempfang.  

Im Berliner Schloss Bellevue sind jedes Jahr – neben Repräsentanten des öffentlichen Lebens – Bürger aus allen Bundesländern zu Gast, die sich um das Gemeinwohl besonders verdient gemacht haben. Mit der Einladung danken ihnen der Bundespräsident und seine Lebensgefährtin für ihr Engagement. Am 13. Januar war es soweit: Über den roten Teppich ging´s zum Schloss Bellevue (s. Foto). Zum Neujahrsempfang waren neben Gästen des diplomatischen auch Personen eingeladen, die der  „First Lady“  als Schirmherrin von UNICEF Deutschland, dem Müttergenesungswerk sowie der Kinder-  und Jugendstiftung im vergangenen Jahr begegnet waren.

Überzeugendes Konzept ausgezeichnet

Am 7. Oktober 2016 hatten die jungen Zuwanderer des Projekts „Willkommen im Fußball“ Besuch von Daniela Schadt erhalten. Dabei würdigte sie besonders das Dortmunder Modell, bei dem Schüler des angekommen-Projektes wöchentlich ein Fußballtraining erhalten, zugleich aber auch den verpflichtenden Deutschunterricht nach dem Training besuchen.  Die Kinder - und Jugendstiftung kooperiert seit November 2015 mit dem Dortmunder Projekt angekommen in deiner Stadt. Dieses überzeugende Konzept der drei Kooperationspartner Walter Blüchert Stiftung, Stadt Dortmund, BVB und der TSC Eintracht Dortmund wurde durch die Kinder- und Jugendstiftung mit einem Sonderpreis für beispielhafte Integrationsbestrebungen ausgezeichnet.

Erste Erfolge sichtbar

Im persönlichen Gespräch mit Projektleiter Wolfang Euteneuer würdigte Daniela Schadt beim Neujahrsempfang die engagierte Arbeit des angekommen-Teams und stellte heraus, dass sie oft vom Dortmunder Modell berichte. „Schön, dass unsere Integrationsinitiative diese Anerkennung findet“, sagt Prof. Dr. Gunter Thielen, Vorstandsvorsitzender der Walter Blüchert Stiftung. „Dank des kompetenten Einsatzes von Herrn Euteneuer und seinen zahlreichen Unterstützern ist unser Modellprojekt auf einem sehr guten Weg. Das zeigen übrigens auch die ersten Erfolge des jungen angekommen-Schülers, die bereits einen Ausbildungsplatz gefunden haben.“



  1. * Angaben werden benötigt