projekt > wir2

Bindungstraining für Alleinerziehende mit Kindern bis 10 Jahre

In den meisten Familien – ob mit einem oder zwei Elternteilen – läuft das Leben ähnlich ab: viel Arbeit, Organisations-Stress, immer neue Herausforderungen – und Zeiten voller Harmonie und Zuneigung. Doch in manchen Familien, oft in Ein-Eltern-Familien, wünschen sich Mutter oder Vater Unterstützung von Fachleuten bei der Bewältigung ihres Alltags: weil äußere oder seelische Umstände sie besonders belasten und sie zugleich Tag für Tag die emotionale und finanzielle Alleinverantwortung tragen. Für sich und ihr Kind oder ihre Kinder. Einsamkeit, psychosomatische Erkrankungen und besonders ein erhöhtes Risiko für Depressionen sind einige der möglichen Folgen.

Für Alleinerziehende in einer belastenden Lebenslage bietet das Elterntraining wir2 ein passendes Unterstützungsangebot: Maßgeschneidert für die Themen von Alleinerziehenden mit einem oder mehreren Kindern bis zehn Jahren und abgestimmt auf ihre besondere Lebenssituation: mit Kinderbetreuung, wohnortnah, nachweislich nachhaltig wirksam – und kostenlos.

> Mehr über das wir2-Programm, Konzept, Wirkung und Ansprechpartner erfahren Sie hier.

Stiftung und Wissenschaft kooperieren

Entwickelt wurde das Bindungstraining unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Matthias Franz und seinem Team an der Universitätsklinik Düsseldorf (anfangs PALME genannt). Seit Anfang 2014 setzt die Walter Blüchert Stiftung das Programm unter dem Namen wir2 um. Wissenschaftliche Leitung und Qualitätssicherung liegen weiterhin bei Matthias Franz und seinem Team. Zunächst ausschließlich für Mütter angelegt, steht das heutige wir2-Angebot allen Alleinerziehenden offen, die bei der Bewältigung besonderer Herausforderungen Unterstützung wünschen. Das Programm wurde von der Nationalen Präventionskonferenz und dem GKV-Bündnis für Gesundheit als Modell guter Praxis empfohlen.

Die Stiftung übernimmt den bundesweiten Auf- und Ausbau, sorgt für die Schulung von Multiplikatoren und setzt sich dafür ein, weitere Förderer zu gewinnen. Verbreitet wird das Programm als gemeinnütziges Kooperationsmodell.

Auch in der psychosomatischen Rehabilitation wird wir2 inzwischen erfolgreich durchgeführt. Matthias Franz und sein wissenschaftliches Team arbeiten eng mit der Deutschen Rentenversicherung und verschiedenen psychosomatischen Rehabilitationskliniken zusammen und haben wir2 auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Alleinerziehenden und ihrer Kinder innerhalb einer klinischen Anwendung zugeschnitten.

>> Weitere Infos zu wir2Reha finden Sie hier.

Barmer GEK als Kooperationspartner

Kommunen, die ein Gesundheitsförderungsangebot für Alleinerziehende aufbauen möchten, können bis Ende 2020 fachlich und finanziell von der Barmer GEK und der Walter Blüchert Stiftung unterstützt werden.
>> Details finden Sie auf dieser Webseite.